70, 0, 0!


So lauten die Koordinaten dieses Spiels. 70% Spielanteil, null Tore, null Punkte! Sehr enttäuschend war der Spielverlauf und schließlich das Ergebnis aus unserer Sicht heute. In der ersten Spielhälfte beherrschte unser Team Ball und Gegner klar, versäumte aber trotz guter Chancen ein Tor zu erzielen. Auch in der zweiten Hälfte gelang es die Althengstetter unter Druck zu setzen, aber ab der 70. Minute bekam Althengstett Oberwasser und setzte einen gefährlichen Konter nach dem anderen, während unser Team in der Vorwärtsbewegung quasi jeden Ball hergab und die Ordnung mehr und mehr abhanden kam. Hätte nicht Kapitän Jonas Sage mehrfach wichtige Zweikämpfe gewonnen, wäre das Ergebnis möglicherweise noch höher zu Gunsten der Schwarzwälder Gäste ausgefallen. Es kam wie es kommen musste, am Ende reichten Althengstett 6..7 Minuten um unserem Team die erste Saisonniederlage beizubringen. „Wir müssen daraus lernen“ sagte ein enttäuschter Thomas Quindt nach dem Spiel. In der Tat, daraus muss gelernt werden, denn gut zu spielen und zu kombinieren reicht nicht. Gut ist nicht gut genug wenn die Tore fehlen! Jetzt muss am Dienstag in Simmersfeld (3. Bezirkspokalrunde) und kommenden Freitag gegen den TV Darmsheim die Scharte ausgewetzt werden.

100% für den TSV!


Am großen Wahlsonntag mussten unsere beiden Mannschaften in Bondorf antreten. Zur Wahl standen eine Niederlage, ein Remis oder ein Sieg. Beide TSV-Teams „wählten“ richtig, und holten jeweils drei hochverdiente Punkte und sind damit auch nach dem 6. Spieltag noch ungeschlagen. Wir sind der Meinung das ist Spitze! Die „Wahlhelfer“, respektive Torschützen waren: Fabio Tridico und Axel Schlecht für unseren TSV II und Ilyas Karayel für den TSV I.

Sechs Punkte unter dem Regenbogen!

TSV Schönaich II – Radnik Sindelfingen 9:2
„Was für eine Sportart?“ wurde nach Bekanntgabe des Ergebnisses per WhatsApp nachgefragt. Ja, neun Tore sind es geworden, und 15 hätten es sein müssen. Gegen konditionell desolate, hoffnungslos unterlegene  Sindelfinger stand sich unsere Elf oft selbst im Weg. Schlecht gespielt und hoch gewonnen. Gibt es daran etwas auszusetzen? Wir meinen „nein“! Nächste Woche gilt es dann in Bondorf ein dickeres Brett zu bohren, und da wird sich das Team von Oto Juric wesentlich konzentrierter präsentieren. Die Torschützen waren: Marc Weikert (2x), Volkan Atalay (2x), Dominik Becker, Tim Koch, Sebastian Kapllani, Marco Wacker und Cengiz Tunc.

TSV Schönaich – VfL Herrrenberg 2:0
Unsere Mannschaft machte dort weiter wo sie in Ehningen aufgehört hatte. Unterschied? Man ließ heute keine Tore zu (die in Ehningen mehr als unglücklich fielen), setzte die gut stehenden Herrenberger von Anfang an unter Druck und provozierte dadurch Fehler in deren Aufbauspiel. Meist war schon, von einigen „Nadelstichen“ abgesehen, im Bereich der Mittelinie Schluss. So auch in der 14. Spielminute als Joshua Mack etwas außerhalb des Strafraums einen Ball erkämpfte, direkt in Richtung Strafraum loslief und gefoult wurde. Den fälligen Freistoß verwandelt Roko Agatic „mit Auge“ zur Führung. In der Folge verloren unsere Kicker leider etwas den Faden, ohne aber viel für Herrenberg zuzulassen oder gar die Platzherrschaft aus der Hand zu geben.  Direkt nach der Halbzeitpause setzte erneut Roko Agatic mit einem schönen 14-Meter-Schuss aus der Drehung den finalen Treffer zum hochverdienten 2:0 -Endstand. 

TSV Schönaich Quadro „Die Fortsetzung“

Wie in der Vorwoche gab es erneut vier Tore für unseren TSV. Dieses Mal aber leider aufgeteilt auf zwei Spiele, die jeweils mit einem Remis endeten.

SV Böblingen II – TSV Schönaich II 2:2
Unsere Mannschaft begann gegen die Böblinger Zweite stark und konnte dadurch auch durch den sehr engagiert aufspielenden Marc Weikert in Führung gehen. Die Führung war aber offenbar mehr Ansporn für die Böblinger, während unsere Kicker etwas den Faden verloren und dadurch die Böblinger Nachbarn stark machten. Konsequenz: Man ging mit einem 2:1-Rückstand in die Pause. Nach der Halbzeit drückte unser Team auf den Ausgleich, der dann in der 54. Minute durch ein Eigentor verdientermaßen fiel. In der Folge konnten beste Chancen durch Dennis Bauer und Marc Weikert nicht vollendet werden, so dass es am Ende beim insgesamt gerechten Unentschieden blieb. Gut gemacht!

TSV Ehningen – TSV Schönaich 2:2
Gegen den TSV Ehningen zu spielen, der nach zwei Spielen noch ohne Treffer und ohne Punkt dastand, war eine undankbare Aufgabe. Diese Aufgabe meisterte unser Team aber hervorragend und schnürte, klug gelenkt von Srdjan Savic, phasenweise die Hausherren regelrecht in der Spielhälfte ein. Leider gelang durch die Überlegenheit, mit teils tollen Kombinationen, der Führungstreffer nicht. Halbzeitstand 0:0. Wenig nach der Pause gelang Roko Agatic per Kopf endlich der längst verdiente und überfällige Führungstreffer, und man blieb weiter am Drücker. Durch ein Tor „wie aus dem Nichts“ fiel dann der Ehninger Ausgleich. Trotzdem war unsere Mannschaft weiter überlegen und Andreas Quindt gelang der erneute Führungstreffer.   Als das Spiel schon gelaufen schien gelang Ehningen in der Nachspielzeit noch der Ausgleichstreffer. Wie sagte der Ehninger Trainer nach Spielende treffend: „Glücklicher geht’s nimmer!“ Damit ist im Grunde (fast) alles gesagt. Anzumerken ist lediglich dass „im Rausch der eigenen Stärke“ die konsequente Arbeit gegen den Ball nicht vernachlässigt werden darf. Kein Beinbruch, wir schauen nach vorne, wir haben zwei Punkte aber kein Spiel verloren!

TSV Schönaich „Quadro“

Deutlich und auch in der Höhe gerecht haben unsere Bezirksliga-Kicker den SV Nufringen besiegt. Die Nufringer verteidigten eine Halbzeit lang tapfer und aufopferungsvoll, versuchten hie und da mit Kontern zum Erfolg zu kommen, und konnten die Null halten. Nach der Pause ebnete Yannik Rueß in der 55 Min. mit einem schönen Schuss aus der Drehung in den Torwinkel den Weg zum Sieg. Florian Mayer konnte  in der 58. Min. zur 2:0-Führung nachlegen, und unsere beiden Neuzugänge Srdjan Savic (66.) und Roko Agatic (88.) , die mit all ihrer Erfahrung und ihrem Können viel Sicherheit in unser Spiel bringen, machten den „Quadro-Pack“ komplett. Ein gutes Spiel unserer Mannschaft, geprägt von gutem Zweikampfverhalten und schönen, von Spielfreude geprägten Ballstafetten. Weiter so!

„Bestens organisiert“…..

…ist ein Team aus TSV I, TSV II und A-Jugend in die Schweiz gereist um dort am Time Out Cup, einem Vorbereitungsturnier mit acht Mannschaften, teilzunehmen. Dort angekommen musste man festzustellen dass die vorbereiteten Trikots in Schönaich stehen. So mussten unsere Freunde vom FC Pfäffikon mit einem Trikotsatz aushelfen. Vielen Dank dafür!


Die rot-weißen Farben waren jedoch offenbar Antrieb für unsere Kicker, denn sie meisterten die Vorrunde brillant mit lupenreiner Bilanz von neun Punkten in drei Spielen und neun erzielten Treffern.Torhüter Josip Brnic musste dabei nicht ein einziges Mal hinter sich greifen. Die Topleistung unseres zusammengewürfelten Teams unterstreicht ein 4:0-Sieg gegen einen Absteiger aus der 2. Interregio-Liga (vergleichbar mit unserer Landesliga)!
Im Halbfinale traf man dann auf den FC Greifensee, der sehr gut organisiert war, während sich bei unseren Spielern der Kräfteverschleiß bemerkbar machte und so verlor man dieses Spiel mit 2:0. Das Spiel um den 3. Platz konnte dann durch ein 11-Meterschießen zu unseren Gunsten entschieden werden, und so fuhren 18 müde Schönaicher erhobenen Hauptes und mit einem Preisgeld von 200 CHF wieder nach Hause. Prima gemacht, Jungs!

Change the name of the game!

1000 Fans haben wir gesucht die bereit sind 5€ zu spenden. Da sind wir krachend gescheitert! 309 Spender sind es geworden, aber sie haben es geschafft die Spendensumme auf schlussendlich 10.525€ hochzuschrauben. Sagenhaft!
Wir drehen deshalb heute den Spieß um und machen aus 1000 gesuchten Spendern, 1000 Dank für 309 Spender!

Ihr seid so etwas von klasse!! Herzlichen Dank!

Auch dem VoBa-Team gebührt unser herzlicher Dank für die hervorragende Projektbegleitung.

 

Neue Hauptsponsoren

Bei einem Mannschaftsabend konnte Abteilungsleiter Jürgen „Chuck“ Lutz den Verantwortlichen und der Mannschaft zwei neue Hauptsponsoren vorstellen. Die Firmen GJ Sanitär-u. Wärmetechnik http://www.gj-gmbh.de/index.html, vertreten durch Ivica Glibo (li), und MEPOX https://www.mepox-stuttgart.de/, vertreten durch Miro Augustinovic  werden sich bei uns TSV Fußballern engagieren. Wir freuen uns sehr darüber! Gaetano und Guiseppe Venezia  http://www.karosserie-venezia.de/ waren familiär verhindert und konnten deshalb leider nicht dabei sein. Herzlichen Dank an unser „Hauptsponsoren-Triumvirat“ VENEZIA – GJ Sanitär-u. Wärmetechnik – MEPOX, ergänzt durch viele weitere Sponsoren! Wir  wünschen uns gemeinsamen Erfolg und eine punktereiche Spielzeit!

FußBallerei!

Am vergangenen Sonntag, bereits um 9:15 Uhr, trafen sich unsere Aktiven im Rahmen der Saisonvorbereitung zu einem Biathlonwettbewerb „FußBallerei“ bei den Schönaicher Schützen. Es wurden 5 Teams a‘ 4 Mann ausgelost, dann galt es einen ca. 800m langen Rundkurs, versehen mit einem giftigen Anstieg, zweimal zu bewältigen und dann ging es direkt auf die Schießbahn. Nach dem Schießen mussten dann je nach Schießergebnis Strafrunden gelaufen werden um dann den nächsten Läufer in der Wechselzone abzuklatschen und auf den Rundkurs zu schicken. Es war anstrengend hat aber Spaß gemacht und zum Teambuilding beigetragen. Herzlichen Dank auch an das Team vom Schützenverein um Oliver Binder für die hervorragende Betreuung am Schießstand!

Aufstieg unserer A-Junioren

Die von Jennetson Ariaratnam und Joy Ballach trainierten A-Junioren steigen aus der Leistungsstaffel in die Bezirksstaffel auf. Das ist der dritte Aufstieg in den letzten vier Jahren, nachdem man 2013/14 als C-Junioren-Meister und 2015/16 als B-Junioren-Meister ebenfalls in die Bezirksstaffel aufgestiegen war.
Doch lange Zeit sah es in dieser Saison nicht nach dem Aufstieg aus. Nach dem fünften Spieltag stand man mit fünf Punkten nur einen Platz vor den Abstiegsrängen und nach der Hinrunde war man als Viertplatzierter noch immer sechs Punkte hinter den Aufstiegsrängen. In der Rückrunde holte der TSV dafür das Beste raus, ungeschlagen und mit nur einem Remis konnte man den Aufstieg sogar einen Spieltag vor der Sommerpause sichern.
Dieser Erfolg ist darauf zurückzuführen, dass es einen großen Zusammenhalt in der Mannschaft gab und die Mannschaft schon sehr eingespielt ist (16 von 22 Spieler haben ihre Fußballlaufbahn beim TSV begonnen). Außerdem sind alle Spieler sowohl mit der richtigen Einstellung, als auch mit Ehrgeiz und Spaß in jedes Spiel gegangen. Und trotz der schlechten Ausgangssituation hat die Mannschaft die Hoffnung nicht aufgegeben, den Aufstieg zu schaffen. In der Hinrunde spielte man insgesamt gut, ließ aber oft die Punkte unglücklich liegen. Anders in der Rückrunde, als man auch nicht so gute Spiele hatte und trotzdem die Punkte geholt, und die Serie weiter ausgebaut hat.
An dieser Stelle bedanken sich die A-Junioren bei allen Eltern und Zuschauern, die uns bei Heim- und Auswärtsspielen unterstützt haben und bei allen Sponsoren, die uns auch dieses Jahr mit schönen Trikots und Trainingsanzügen ausgestattet haben.
Für den TSV im Einsatz waren: Simon Venus, Tim Walzer, Jason Ballach, Josias Schilling, Servet Bayazit, Joshua Mack, Rosario Liparoti, Marc Weikert, Stefan Gebert, Sinan Karayel, Marco Neumann, Richard Riedlinger, Johann Jeevaratnam, Marc Rosenfelder, Falko Wacker, Tilman Deißinger, David Amanovic, Domenico Cancello, Giuseppe Sinopoli, Denis Nanasi, Niklas Mayer, Justin Fiedler, Ihsan Celik