Goldener Oktober!


Vier Spiele im Oktober, vier Siege, 12 Punkte! Besser geht es nicht, „goldener“ könnte der (TSV-Fußball)Oktober nicht sein.
TSV Schönaich II – SV Böblingen II 2:1
In der Anfangsphase ließen die Böblinger Gäste ein, zwei gute Chancen zur Führung liegen, dann aber übernahm unser Kreisliga-Team die Regie auf dem Platz. Die Zweikämpfe wurden angenommen und gewonnen, die Laufarbeit stimmte, kurzum die Mannschaft funktionierte. Tim Walzer, heute herausragender Akteur, gelang wenig vor der Halbzeitpause nach einem Fehler der Böblinger die Führung. Auch nach der Pause bestimmte unsere Mannschaft über weite Strecken das Spielgeschehen, bis Lukas Feuersänger in der 88. Minute per Kopf das 2:0 gelang. Der Böblinger Anschlusstreffer in der Schlussminute kam zu spät, der Dreier war im Sack! „Wir lagen am Boden, sagte Trainer Oto Juric nach Spielende zu seinen Kickern, aber wir sind wieder aufgestanden!“ Nachdem die ersten Saisonspiele allesamt verloren wurden, konnte unsere Zweite heute den dritten Sieg in Folge landen, ein Zeichen dafür, dass der Trainer die richtigen Impulse setzen konnte und seine Mannschaft mitzieht. Bravo!
Gewonnen haben: Marc Ohla, Fabian Wendel, Torben Kaller, Nico Wacker, Lukas Feuersänger, Andrew Schönhaar, Tim Koch, Dennis Calderas, Servet Bayazit, Dennis Jikeli, Tim Walzer, Malek Alnajjar, Cengiz Tunc, Boris Tomic.

TSV Schönaich  – SV Nufringen 3:0
80 Prozent Ballbesitz, lange Zeit kein Resultat, aber dann! Roman Rueß, der keinen Ball verloren gab, belohnte sich selbst als er wenig vor der Halbzeit ein Missverständnis der Nufringer Defensive zur 1:0-Führung nutzen konnte. In der zweiten Halbzeit machte unsere Mannschaft zehn Minuten ernst und legte noch zwei Tore nach. Torschützen waren Mark Schildt (46.) und Filip Moreira! Damit, wiewohl es weitere große Chancen gab, u.a. zwei Lattentreffer durch Aron Krafft und Marco Wacker, war der Drops gegen chancenlose Nufringer Gäste gelutscht.
Gewonnen haben: Lulzim Berisha, Andreas Quindt, Jonas Sage (63. Niklas Mayer), Filip Moreira, Alex Wendel (46. Benno Jikeli)  Aron Krafft, Marc Weikert (68. Petar Tomic), Thomas Quindt, Maximilian Meicht, Roman Rueß (54. Marco Wacker)  Mark Schildt

Nachgemacht!


Am 8.Spieltag, Teil 2, traf unser Kreisliga-Team ebenfalls auf Altburg. Gegen die körperlich robusten Gäste aus dem Schwarzwald konnte unsere Mannschaft das Spiel überlegen gestalten, jedoch tat man sich, fast schon „traditionell“, mit dem Tore schießen schwer. Tim Walzer gelang es in der 9. Min. dennoch das Abwehrbollwerk der Altburger zu überwinden und sein Team in Führung zu schießen. Mit knappem Vorsprung ging es in die Halbzeitpause. Nach der Pause gelang den Altburgern der bessere Start und mit einem schönen Schuss gelang ihnen in der 53. Min. der Ausgleich. In der Folge sahen die wenigen Zuschauer ein zerfahrenes, mitunter von Nicklichkeiten geprägtes Spiel, wobei unser Team auch in dieser Phase mehr Spielanteile hatte. In der 74. Min. nahm Nico Wacker eine Flanke im Strafraum gekonnt an und überlistete den herausstürzenden Altburger Torhüter mit überlegtem Heber zur erneuten Führung. Würde dies zum zweiten Saisonsieg reichen? Ja, erneut Tim Walzer gelang mit einem Schuß aus 17 Metern in der Schlussminute der endgültige Siegtreffer . Damit waren weitere drei Punkte auf der Guthabenseite und das Ergebnis eine Kopie vom Vorabend. Gut (nach)gemacht, Lob!
Gewonnen haben:
Alex Rosenauer, Fabian Wendel, Torben Kaller, Lukas Feuersänger, Malek Alnajjar, Andrew Schönhaar, Denis Nanasi, Marc Weikert, Dennis Calderas, Servet Bayazit, Tim Walzer, Jimmy Jablonski, Nico Wacker, Cengiz Tunc, Boris Tomic.

Kraf(f)TMayer & Co


Das Heimspiel begann wie es in Gültlingen aufgehört hatte. Durch einen schwachen Moment in der Defensive wurden die Gäste aus Altburg quasi zur Führung eingeladen. Die Einladung wurde dankend angenommen, wiewohl Torhüter Berisha fast noch die Rettung gelungen wäre. Bereits nach fünf Spielminuten war der Rückstand da! Aber ab diesem Moment zeigte sich welches Potential im Team von Trainer Patrick Stierle steckt, denn seine Kicker ließen den Altburgern so gut wie keinen Raum. Die Räume wurden mit viel Laufarbeit eng gemacht und so Ballverluste der Altburger provoziert. Bei eigenem Ballbesitz  kombinierte sich unsere Mannschaft mit teils exzellenten Ballstafetten von der eigenen Abwehr über das Mittelfeld bis in den gegnerischen Strafraum. In der 23. Min. ließ der Altburger Torwart einen Schuss nach vorne abprallen und der lauernde Mark Schildt konnte nur noch durch ein Foul vom Ausgleich abgehalten werden. Den fälligen Elfer verwandelte Aron Krafft souverän zum Ausgleich! Mit dem Remis ging es in die Halbzeit. Nach der Pause knüpften der unermüdliche Kapitän Jonas Sage und sein Team an die Leistung in Hälfte eins an. Gemeinsam mit toller Mannschaftsarbeit ließ man den Altburger so gut wie nichts zu und in der 57. Min. konnte der aufgerückte Verteidiger Niklas Mayer per Kopf die Führung erzielen. Noch waren über 30 Minuten zu spielen, eine lange Zeit bei knapper Führung, doch unser Team ließ nichts anbrennen, gewann weiter die Zweikämpfe und diktierte das Spiel. Nach einem Foul im Strafraum an Marco Wacker war es Aron Krafft in der 81. Min. mit seinem zweiten Elfmetertreffer vorbehalten, den Sack mit drei hochverdienten Punkten zuzubinden. „Unser bestes Saisonspiel“ resümierte ein sehr zufriedener Spielleiter Joy Ballach.
Lob an Trainer und Mannschaft von Zuschauern und Verantwortlichen!
Gewonnen haben: 
Lulzim Berisha, Andreas Quindt, Niklas Mayer, Alex Wendel, Filip Moreira, Jonas Sage (83. Nico Klamarek), Aron Krafft, Roman Rueß (62. Maximilian Meicht), Marc Weikert (75. Marc Weikert), Thomas Quindt, Mark Schildt (89. Tim Koch).

Ende gut!

Ballbesitz ohne Zählbares! So kann man heute mindestens die erste Halbzeit zusammenfassen. Unsere Mannschaft diktierte das Spiel vom Anpfiff weg. So konnte man schon in der Anfangsphase einen Spieler der Gäste hören, der seinem Trainer an der Seitenlinie zurief, Zitat: „So geht das nicht lange gut!“ Diese Aussage kam zu früh, denn in der 12. Spielminute gelang seiner Mannschaft mit dem zweiten gefährlichen Angriff der Führungstreffer. In der Folge zeigte sich unser Team beeindruckt, beherrschte dennoch weiter das Spiel, aber vor und im gegnerischen Strafraum wollte nichts gelingen. Die Idee gegen die vielbeinige Defensive der Gäste fehlte! Erst in Minute 35 konnte Roman Rueß mit einem strammen Schuss aus kurzer Entfernung unter die Querlatte den Ausgleich erzielen.
Nach der Halbzeit mussten die Gäste, die in der 1. Halbzeit viel Laufarbeit geleistet hatten, dem Tempo Tribut zollen und es zeichnete sich ab, dass die Partie zu unseren Gunsten kippen würde. Nico Klamerek (57.)  gelang zunächst die Führung, und Aron Krafft (80.) ließ mit einem schönen Heber aus gut 20 Metern dem Gästekeeper zum 3:1 keine Chance. Weitere Chancen in der Folge blieben ungenutzt. Wie sagte es ein Zuschauer nach Spielende: „Nehmen wir das Positive mit, drei Punkte!“, womit er den Nagel auf den Kopf getroffen hatte, denn spielerisch gibt es noch Luft nach oben. Wie auch immer, wir freuen uns über drei gewonnene, auch verdiente Punkte!
Gespielt haben: Lulzim Berisha, Andreas Quindt, Jonas Sage (53. Tim Koch), Filip Moreira, Alex Wendel, Aron Krafft, Marc Weikert, Thomas Quindt , Nico Klamerek Marco Wacker (46. Niklas Mayer), Roman Rueß (46. Mark Schildt)

Vitrinen-Ausstellung anlässlich dem 100. Fußball-Jubiläumsjahr

Ausstellung im Bürgerhaus anlässlich des 100 jährigen Jubiläums der Fußballabteilung

Bereits seit Samstag, den 19. September, besteht die Möglichkeit, die 4-wöchige Ausstellung unter den gegebenen Öffnungszeiten im Foyer vom Bürgerhaus, zu besuchen.

  • Dienstag von 9.00 Uhr-12.00 Uhr und 15 Uhr-19 Uhr
  • Mittwoch von 15.00 Uhr -18.00 Uhr
  • Freitag von 15.00 Uhr-18.00 Uhr,
  • Samstag von 10.00 Uhr-13.00 Uh

In einer 12-seitigen A5-Broschüre, wurde die 100-jährige Fußballhistorie unter einer limitierten 100 Stück Auflage erstellt, die unter einer geringen Schutzgebühr von 2.- € zu erwerben sind. 

Eine digitale Infobroschüre steht als Download zur Verfügung.
Infobroschüre – 100 Jahre Fußballabteilung

Eine tolle und bleibende Erinnerung für Interessierte und Vereinsfans. Die freundlichen Damen aus der Mediothek werden für uns, die 100. Jubiläumsjahr-Broschüre an Interessierte ausgeben.

Feierstunde – 100 Jahre Fußballabteilung


In einer (coronabedingt) kleinen Feierstunde, wunderbar musikalisch umrahmt und begleitet von Ex-Kicker und Pianisten Michael Kuhn, feierte die TSV-Fußballabteilung ihren 100. Geburtstag.
Abteilungsleiter Thomas Quindt dankte in seiner Ansprache allen die Aufgaben im Verein und in der Fußballabteilung übernommen haben oder diese noch bekleiden. Er führte dazu aus, dass ein Ehrenamt nicht nur herausfordert, sondern dass es auch etwas zurückgibt und machte Mut sich ehrenamtlich zu engagieren. Weiterhin sprach er im Namen der Fußballabteilung den Dank an Dirk Häfner aus, der die Veranstaltung maßgeblich organisiert hatte.
AH-Leiter Dirk Häfner erinnerte in seiner Rede an die Gründung der Fußballabteilung 1920 im Gasthaus „Rössle“ und deren Fortgang hindurch durch Krieg, Unglück, Freude und Glück. Ausgestellt in einer eigens dafür organisierten, schönen Glasvitrine hat er mit viel Geduld und Mühe Bilder und Dokumente zusammengetragen, um so auch künftigen Generationen einen Zugang zum Werdegang der Fußballabteilung zu geben und zu erhalten.
Bürgermeister Daniel Schamburek stellte in seiner Ansprache deutlich heraus, dass es in einer Fußballabteilung nicht nur gute Fußballer braucht, sondern dass es um 100 Jahre alt zu werden sehr viel ehrenamtliches Engagement, Herzblut und Durchhaltevermögen abseits des Spielfelds bedarf. Auch stellte er den TSV Schönaich als wichtigen Bestandteil des Ortes dar.
Vereinsvorsitzender Norbert Lurz ergänzte dies in seiner Ansprache und zeigte auf, dass von den rund 1.600 Vereinsmitgliedern ziemlich genau die Hälfte unter 18 Jahre alt ist, viele davon in der Fußballabteilung, die damit eine wichtige soziale Komponente in Schönaich darstellt.
Bei einem vorbereiteten Imbiss, Gesprächen und Erinnerungen rund um die Glasvitrine klang eine schöne Feierstunde aus.

100 Jahre TSV-Fußball

Stell dir vor wir feiern den 100. Geburtstag und keiner kommt! So ging es uns in diesem (Corona)Jahr. Am 03./04. Juli sollte es Festtage geben, ein Spiel gegen die Stuttgarter Kickers war fest vereinbart, und dann kam Corona..!
Trotzdem haben wir in großer Anerkennung dessen was Generationen vor uns, oft unter schwierigsten Bedingungen und überschattet von einem schweren Unglück, für den TSV-Fußball geleistet haben, ein 100 Jahre-Sondertrikot aufgelegt, das unsere Spieler in den kommenden Spielen mit Stolz tragen werden. Ein sehr herzlicher Dank geht an Günter Mayer, Mitglied des Lenkungsteams und AH-Kicker, für seine großzügige Spende welche die Anschaffung der neuen Trikots erst möglich gemacht hat. Vielen Dank!

Um eine Runde weiterzukommen….


…muss das Runde ins Eckige! Genau dies gelang unserem ersatzgeschwächten Team heute nicht, es konnten kaum zwingende Torchancen herausgespielt werden, und so musste man dem SV Deckenpfronn den Vortritt ins Bezirkspokal-Halbfinale lassen. Die Gäste hatten insgesamt die reifere Spielanlage und mehr Spielanteile, waren sicher auch einen Schritt weiter in der Saisonvorbereitung, und so hatte unsere Mannschaft enorm viel Laufarbeit zu verrichten. Auch wenn wir gerne ins Halbfinale eingezogen wären, gratulieren wir sportlich fair den Deckenpfronnern! Trainer Patrick Stierle wird sicher die richtigen Schlüsse aus der Begegnung ziehen und seine Mannen gut für den Pokalauftakt 2020/21 Mitte August vorbereiten.
Es spielten: Lulzim Berisha, Dennis Jikeli (46. Tim Koch), Torben Kaller (56. Boris Tomic), Filip Moreira, Petar Tomic, Jonas Sage, Thomas Quindt, Marc Weikert, Marco Wacker (77. Malek Alnajjar), Niklas Mayer, Maximilian Meicht.

Corona und die Konsequenzen

Kein Fußball am Sonntag! Alle Spiele wurden von Verbandsseite bis vorerst 31.März abgesagt. Stand heute befürchten wir gar einen  kompletten Abbruch der Saison, denn eine signifikante Situationsverbesserung in den kommenden zwei Wochen sehen wir nicht. Auch der Trainingsbetrieb wird auf Empfehlung des Württembergischen Fußballverbands für alle Mannschaften bis auf Weiteres (zunächst bis Ende der Osterferien) eingestellt.

Interview mit Abteilungsleiter Thomas Quindt

Chuck Lutz, Vorgänger in der Abteilungsleitung, und nun zuständig für Presse und Öffentlichkeitsarbeit interviewt Abteilungsleiter Thomas Quindt:

Thomas, du wurdest am 21. Februar bei unserer Abteilungsversammlung 2020 einstimmig zum Abteilungsleiter gewählt. Gab es Reaktionen in den Stunden und Tagen danach, und wenn ja, welche davon hat dich am meisten gefreut?
Ja, es kamen viele Nachrichten von Freunden, die davon in der Zeitung gelesen haben. Für die war es überraschend, weil ich im Voraus keine Bemerkungen dazu gemacht hatte. Von allen wurde mir viel Erfolg für die kommende Aufgabe gewünscht. Am meisten gefreut hat mich die Nachricht von meinem ehemaligen Sportlehrer, der sich Sorgen gemacht hat, ob ich dieses Amt neben dem Studium ausführen kann, aber mir dennoch gutes Gelingen gewünscht hat.

Du selbst hast deine ersten Fußballerschritte beim TSV gemacht. Wer war dein erster Trainer?
Die ersten Trainingseinheiten, mit 4 oder 5 Jahren, hatte ich bei Burkhard Hoch und Harald Bayer, kam dann aber relativ schnell in die Mannschaft von Paul Sulz, der anschließend in meiner gesamten Jugendzeit in Schönaich mein Trainer war.

Wer von deinen damaligen Mannschaftskameraden ist heute noch dabei?
Da ist eigentlich nur noch Roman Rueß, der allerdings aufgrund einer langwierigen Verletzung aktuell nicht mehr spielen kann. Wir alle haben aber noch die Hoffnung, dass er noch einmal zurückkommt!

Was war dein schönstes Erlebnis hier im Verein von damals bis heute oder vom F-Junior bis heute als Spieler unserer 1.Mannschaft und Abteilungsleiter?
Da fällt mir das Pokalspiel 2015 gegen den SSV Reutlingen ein. Es waren viele Zuschauer da, die Atmosphäre war super und das Ergebnis hielt uns lange Zeit im Spiel. An solche Spiele erinnert man sich gerne.

Deine Wahl liegt jetzt etwa drei Wochen zurück. Konntest du dir in dieser Zeit schon einen groben Überblick über die Fußballabteilung und die handelnden Personen verschaffen?
Einigermaßen schon. Ich habe mich bereits mit dem AH-Leiter Dirk Häfner zusammengesetzt . Das Gespräch mit Jugendleiter Frank Wacker steht noch aus, wird sich aber in nächster Zeit ergeben. Zusätzlich hatte ich viel Kontakt zur Geschäftsstelle des Hauptvereins, wo ich Einblicke über die Fußballabteilung hinaus bekommen habe.

Gibt es schon ein Projekt oder Projekte, die du anstoßen und vorantreiben willst?
Es gibt keine konkrete Idee, aber mein Plan ist es Strukturen zu schaffen, Aufgabenbereiche zu definieren um effektiv arbeiten zu können. Projekte und Verbesserungen werden erst danach in Betracht gezogen.

Die Fußballabteilung wird dieses Jahr 100 Jahre alt, wird dieses Jubiläum gefeiert werden?
Ja, momentan plant das Lenkungsteam ein Event, um unser 100-jähriges Bestehen gebührend zu feiern. Termin ist der 3. / 4. Juli, wobei der Höhepunkt am 4. Juli ein Jubiläumsspiel unserer ersten Mannschaft gegen die Stuttgarter Kickers sein wird.

Wo liegen aus deiner Sicht die größten Herausforderungen für unsere Abteilung in kommenden Jahren?
Ich denke die größte Herausforderung wird sein, einen Hauptsponsor zu finden, der bereit ist die Fußballabteilung mit liquiden Mitteln zu unterstützen und langfristig Leute zu finden, die sich mit dem Verein und der Fußballabteilung identifizieren und bereit sind uns ehrenamtlich zu unterstützen.

Vielen Dank Thomas, dass du Verantwortung für unsere Fußballabteilung übernimmst! Du bist der Mann, der unsere Fußballabteilung in das nächste Jahrhundert führt! Glück auf!