Archiv des Autors: Chuck Lutz

Langer Anlauf zum Drei(er)sprung!


TSV Schönaich II – SV Bondorf II 0:2
Trotz einer erkennbaren Leistungssteigerung konnte unsere Kreisliga-Mannschaft leider auch im vierten Spiel in Folge nicht punkten. Im Hinspiel besiegte unser Team die Bondorfer noch klar mit 4:0, heute konnte lange ein 0:0 gehalten werden, aber starke  Bondorfer holten sich mit späten Toren in der 79. und 83. Minute die drei Punkte ab.
Es spielten: Simon Eiler, Fabian Wendel, Christopher Wendel, Torben Kaller, Tim Walzer, Lukas Feuersänger, Axel Schlecht, Tim Koch, Cengiz Tunc, Servet Bayazit, Fabio Tridico, Fabian Cundy

TSV Schönaich – 1. FC Altburg
Zählt man zusammen, so haben unsere beiden Mannschaften heute 170 Minuten gebraucht um ein Tor zu erzielen. Aber dann!
Nach zwei guten Aktionen und Torchancen von Thomas Quindt (4., 8. Min.) geriet unsere Mannschaft in der 12. Min. nach einem Altburger, im wahrsten Sinne des Wortes, Sonntagsschuss in Rückstand. In der Folge spielte das Team von Trainer Patrick Stierle mit bewundernswerter Geduld eine Chance nach der anderen heraus.  Jonas Sage, Marco Wacker und Aron Krafft fanden im Altburger Torhüter ihren Meister. Nach der Halbzeitpause schnürte unsere Mannschaft die Altburger in der eigenen Hälfte ein, aber trotzdem brauchte es noch einen langen Atem bis Aron Krafft in der 80 Min. endlich der mehr als verdiente Ausgleich gelang. Ein Punkt war aber nicht genug, unser Team hatte heute mehr verdient und alle Geduld und Beharrlichkeit wurde am Ende belohnt als Juan-Antonio Lukic in der 90. Min. den Siegtreffer landen konnte. Ein langer, erfolgreicher Anlauf  zu drei Punkten, bravo!
Es spielten: Lulzim Berisha, Jonas Sage, Andreas Quindt, Aron Krafft, Petar Tomic, Joshua Mack, Benno Jikeli, Thomas Quindt (68. Filippo Berretta), Marco Wacker (60. Filip Moreira), Enrico Rimmele (46. Juan-Antonio Lukic), Vincent Rezmann

 

 

Tore genug, aber nur ein Punkt!

TSV Schönaich II – SV Deckenpfronn II 2:3
Für unsere Zweite, die sich augenblicklich aus unerfindlichen Gründen schwer tut, war es heute ein „Black Saturday“. Alles was noch vor Wochen einfach klappte, geht aktuell schief und so konnte leider wieder nicht gepunktet werden. Schade! Torschützen waren: Tim Walzer, Liridon Kumnova.
Es spielten: Simon Eiler, Christopher Wendel, Torben Kaller, Tim Walzer, Lukas Feuersänger, Christoph Hertfelder, Axel Schlecht, Tim Koch, Cengiz Tunc, Filippo Berretta, Fabio Tridico, Agan Zymeri, Liridon Kumnova, Enrico Rimmele, Dennis Bauer.

TSV Schönaich – SV Deckenpfronn 3:3
Die Moral vom Spiel in Herrenberg, wo man sich nach 4:1-Rückstand noch einmal auf 4:3 herankämpfte, hat unsere Bezirksligamannschaft trotz der Niederlage behalten. Erneut musste zweimal ein Rückstand aufgeholt werden, aber dann ging unsere Elf in der 75. Minute erstmals verdient in Führung. Leider, nicht das erste Mal, tut sich die Mannschaft dann schwer einen Vorsprung über die Zeit zu bringen, und so gelang den Deckenpfronner Gästen in der 88. Minute per Elfmeter (Handspiel) der späte Ausgleichstreffer. Wieder blieben, wie bei den Spielen gegen Rohrau und Althengstett, zwei Punkte auf der Strecke. Torschütze war Aron Krafft (2x) und ein Deckenpfronner Eigentor.
Erwähnenswert, denn das zeigt den Charakter der in der Mannschaft steckt: Es gab eine strittige Szene, Ball über der Linie oder nicht war die Frage, die der Schiedsrichter als Tor wertete. Es wäre die 4:2-Führung und damit der Sieg gewesen. Aber unser Spieler Aron Krafft meldete dem Schiedsrichter, der Ball sei nicht hinter der Linie gewesen. Sportliche Fairness pur! 
Es spielten: Simon Eiler, Andreas Quindt, Jonas Sage, Juan-Antonio Lukic, Aron Krafft, Petar Tomic, Joshua Mack, Thomas Quindt (65. Filip Moreira), Dennis Jikeli, Alex Wendel (84. Sandro Sieger), Marc Weikert (76. Marco Wacker).

Grau ist alle Euphorie!

Nach einem erfolgreichen Sonntag gegen den TSV Haiterbach folgte heute ein nasskalter und nebliger Novembersonntag, ein Wetter zum abgewöhnen und am Ende eine Niederlage gegen den VfL Herrenberg. Ein Sonntag wie er trister nicht sein kann begann zunächst mit einem Lichtblick, denn nach einem Eckball gelang Dennis Jikeli der Führungstreffer. Den drückenden Herrenbergern gelang dann zu unglücklichem Zeitpunkt, nämlich quasi mit dem Halbzeitpfiff, der Ausgleich. Nach der Pause brachen ab der 57. Spielminute alle Dämme und der VfL Herrenberg zog innerhalb von nur sechs Minuten auf 4:1 davon. Kapitän Jonas Sage musste zu allem Übel just in dieser Phase die Segel streichen und verletzt den Platz verlassen.  Trotzdem, und das spricht für die Moral, kämpfte sich unser Team durch Tore von Petar Tomic und Dennis Jikeli noch einmal auf 4:3 heran. Als unser Team dann zum „all in“ überging, alles nach vorne warf und mit vollem Risiko den Ausgleich erzielen wollte, gelang den Hausherren der endgültige Siegtreffer zum 5:3. Schade, aber so die Einigkeit bei den Zuschauern, der Sieg für die Herrenberger geht in Ordnung. Das gilt es (zähneknirschend) anzuerkennen!
Es spielten: Lulzim Berisha, Jonas Sage (58. Marc Weikert), Filip Moreira (73. Sandro Sieger), Juan-Antonio Lukic, Petar Tomic, Joshua Mack, Thomas Quindt, Dennis Jikeli, Marco Wacker (58. Filippo Berretta), Alex Wendel, Andreas Quindt

Fairster Bezirksligist in Württemberg!

Beim Ehrungsabend am 15. Nov. 2019 überreichte Vereinsvorsitzender Norbert Lurz den Hubert-Bastian-Fairnesspreis an Jonas Sage. Unser Capitano nahm stellvertretend für seine Mannschaft die Auszeichnung und Anerkennung als fairster Bezirksligist in ganz Württemberg entgegen. Darauf dürfen wir Blau-weißen stolz sein! Ebenfalls ausgezeichnet für „besonderes Engagement für die Fußballabteilung“ wurde Jürgen „Chuck“ Lutz.

Schönaich, wie es „haiter“ lacht!

TSV Schönaich II – TSV Haiterbach II 1:2
Der Auftakt des 13. Spieltags gab erstmal wenig Anlass zum Lachen. Unsere Zweite spielte heute ohne jegliche Ambition und Esprit. Es schien, als hätte sich die Mannschaft gestern das Spiel des VfB Stuttgart angeschaut und zu Herzen genommen. Sie lieferte eine indiskutable Leistung und Spiel zum Grausen ab. Der TSV Haiterbach II nahm verdiente drei Punkte mit in den Schwarzwald! Torschütze des Treffers war Fabian Wendel.
Es spielten: Simon Eiler, Fabio Tridico, Fabian Wendel, Torben Kaller, Tim Walzer, Lukas Feuersänger, Matthias Scheele, Mario Linhard, Axel Schlecht, Tim Koch, Dennis Bauer, Liridon Kumnova, Cengiz Tunc, Servet Bayazit

TSV Schönaich – TSV Haiterbach 4:1
Hier sahen die Zuschauer ein hochklassiges, faires und spannendes Bezirksligaspiel! Das Lachen auf Schönaicher Seite begann in der 11. Spielminute als sich Filip Moreira, heute in herausragender Verfassung, nach einem Sololauf aus 20 Metern mit einem platzierten Schuss dem Haiterbacher Torhüter keine Chance ließ. In der Folge drückten die starken Haiterbacher, nicht umsonst Bezirksligaprimus, auf den Ausgleich, der auch mit einem berechtigten Foulelfmeter möglich gewesen wäre. Die Gäste konnten die große Chance zum Ausgleich aber nicht nutzen. Es entwickelte sich in der Folge eine  Begegnung mit hohem Tempo und Chancen auf beiden Seiten. Der spielentscheidende Unterschied war, unsere von Trainer Patrick Stierle bestens eingestellte Mannschaft, trug die Angriffe struktuierter vor und spielte sie klasse zu Ende! So zog unser Team durch Tore von Juan-Antonio Lukic (2x) und Aron Kraft auf 4:0 davon, bevor wenig vor Spielende noch der unbedeutende Haiterbacher Treffer zurm 4:1-Endstand fiel. Unsere Mannschaft zeigte eine tolle Leistung und behielt die Punkte zu Recht in Schönaich. Super!
Es siegten: Lulzim Berisha, Alex Wendel, Jonas Sage, Marc Weikert, Filip Moreira (72. Filippo Berretta), Juan-Antonio Lukic (83. Tim Walzer), Aron Kraft, Dennis Jikeli, Thomas Quindt, Dennis Jikeli, Marco Wacker (77. Andreas Quindt), Sandro Sieger (46. Petar Tomic)

Überlegenheit ohne …


…Tore ist nichts und wird bestraft! So erging es heute unserer Mannschaft die das Spiel über 60 Minuten deutlich beherrscht hat. Sie ließ den Gästen aus Herrenberg in einer fairen Begegnung nur wenig zu und spielte gepflegten Fußball mit schönen Ballstafetten. Zum Anschauen schön, aber wie sagte es ein berufener Zuschauer zur Halbzeit treffend: „Jetzt muss aber mal was dabei herauskommen!“ So ist es, Fußball muss nicht (nur) schön, sondern auch effektiv sein. Das war heute das eindeutige Manko bei unserer Mannschaft. Gut ja, effektiv nein! Das wird auf dem Spielfeld bestraft und so gelang den Herrenbergern in der 62. Min. per Kopf die Führung die sie in der Folge geschickt über die Zeit brachten. Leider ein weiteres Spiel in dem Punkte unnötig liegengelassen werden. Ein Spiel das man nicht verlieren muss, schade!
Es spielten: Lulzim Berisha, Dennis Jikeli, Jonas Sage, Alex Wendel, Filip Moreira (72. Filippo Berretta), Juan-Antonio Lukic (80. Sandro Sieger), Aron Kraft, Petar Tomic, Joshua Mack, Thomas Quindt, Marc Weikert (63. Marco Wacker)

Für die einen Reformation, für die anderen Halloween, für uns Sieg!


Mit einem nie gefährdeten 5:1-Sieg kamen unsere Kicker aus Kuppingen nach Hause! Ein glänzend aufgelegter Aron Krafft der nur mit Fouls zu stoppen war, steuerte alleine drei der fünf Treffer bei. Ebenfalls erfolgreich waren Marc Weikert und Petar Tomic. Ein Sieg der auch in der Höhe vollkommen verdient war und die berechtigte „Eintrittskarte“ ins Viertelfinale des Bezirkspokal bescherte. Bravo!

Es spielten: Lulzim Berisha, Dennis Jikeli, Alex Wendel, Jonas Sage (46. Filip Jose Marques Moreira, Joshua Mack, Tim Walzer (65. Juan-Antonio Lukic), Thomas Quindt, Sandro Sieger (58. Liridon Kumnova), Marc Weikert, Aron Krafft, Marco Wacker (58. Petar Tomic)

Sechs Kirschen auf der Sahne!


Die weite Fahrt in den Schwarzwald nach Oberkollwangen hat sich gelohnt. Unsere Kicker füllten den „Schwarzwaldbecher“ maximal! Mit je drei Punkten traten sie die Heimreise an und verbesserten sich damit in der Tabelle einträchtig um einen Rang. Unser Kreisliga-Team rückte auf Tabellenplatz drei vor, und das Bezirksligateam steht nach dem heutigen Spieltag auf Platz fünf.
SGM Neuweiler/ Oberkollwangen II – TSV Schönaich II 2:3
Matchwinner mit einem lupenreinen Hatrick war Matthias „Matze“ Scheele.
Es spielten:
Simon Eiler, Fabian Wendel, Aaron Ulmer, Torben Kaller, Tim Walzer, Liridon Kumnova, Matthias Scheele, Mario Linhard, Axel Schlecht, Tim  Koch, Dennis Bauer, David Amanovic, Cengiz Tunc, Servet Bayazit

SGM Neuweiler/ Oberkollwangen – TSV Schönaich 0:4
Getroffen haben: Anto Babic, Marco Wacker, Juan Antonio Lukic, Petar Tomic
Es spielten: Lulzim Berisha, Anto Babic (29. Torben Kaller), Jonas Sage, Filip Jose Marques Moreira (67. Filippo Berretta), Juan-Antonio Lukic, Joshua Mack, Vencent Rezmann, Thomas Quindt, Dennis Jikeli, Marco Wacker (62. Petar Tomic), Sandro Sieger (55. Aron Krafft)

Zwanzig, Zehn und Einer!


Am 20. Oktober, dem 10. Spieltag konnten unsere Fußballer nur einen Punkt erringen.

TSV Schönaich II – TV Darmsheim II 1:3
Fabian Wendel
brachte es nach dem Duschen auf den Punkt. Er formulierte knapp und treffend, Zitat: „Die waren besser!“. Auch das ist der TSV! Wenn ein Gegner das bessere Spiel abliefert, wird dies sportlich fair anerkannt. Der TV Darmsheim hat sich mit diesem Sieg an die Tabellenspitze katapultiert, während unser Team auf Platz vier abgerutscht ist.
Es spielten: Simon Eiler, Christoph Hertfelder, Torben Kaller, Tim Walzer, Lukas Feuersänger, Matthias Scheele, Mario Linhard, Axel Schlecht, Tim Koch, Fabio Tridico,  Fabian Wendel, Liridon Kumnova, Dennis Bauer
TSV Schönaich – SV Althengstett 1:1
Ein prima Spiel, insbesondere in Halbzeit eins, lieferte die Mannschaft von Trainer Patrick Stierle ab. Seine Mannschaft ließ mit viel Laufarbeit die Althengstetter Gäste nicht zur Entfaltung kommen und erspielte sich viele gute Chancen. Manko war auch heute die mangelnde Kaltschnäuzigkeit und so stand es zur Halbzeit trotz deutlicher Feldüberlegenheit und klar besserer Spielanlage 0:0. Nach der Pause konnten sich die Althengstetter etwas befreien, die große Laufarbeit der ersten Halbzeit forderte etwas Tribut. Torhüter Lulzim Berisha war einmal schon geschlagen, aber der Pfosten rettete und ein weiteres zeigte er seine Klasse als er einen gut geschossenen Freistoß aus dem Torwinkel wischte. In der 72. Spielminute gelang Aron Krafft nach einem schönen Angriff mit einem herrlichen Schlenzer in den Torwinkel endlich der längst verdiente Führungstreffer. Was dann passiert ist, ist im Bericht von vergangener Woche nachzulesen. Es war eine Doublette dessen!
Schade, wieder zwei Punkte ohne Not liegen lassen.  Aber, es sind eben noch junge Spieler, die ihre Sache gut machen, Erfahrung sammeln und aus ihren Fehlern lernen. Wir sehen die Mannschaft auf einem guten Weg!
Es spielten: Lulzim Berisha, Alex Wendel, Anto Babic, Dennis Jikeli, Jonas Sage, Filip Jose Marques Moreira (71. Marco Wacker), Juan-Antonio Lukic (81. Filippo Berretta), Petar Tomic (71. Sandro Sieger), Joshua Mack, Marc Weikert (53. Aron Krafft), Thomas Quindt

Zwei Punkte in Rohrau vergessen!

SV Rohrau II – TSV Schönaich II abgesagt
Das Spiel unserer Zweiten wurde seitens Rohrau wegen Personalmangel abgesagt. Somit drei Punkte für die Juric-Truppe am „grünen Tisch“, wobei seine Jungs diese natürlich viel gerner auf dem grünen Rasen geholt hätten.

SV Rohrau – TSV Schönaich 1:1
Gut zugehört hat Marc Weikert (Bild) in der Halbzeitpause seinem Trainer Patrick Stierle. Er war es, dem in der 78. Minute gegen spielerisch limitierte Rohrauer endlich der Führungstreffer gelang.  Bis dahin war es ein Geduldsspiel mit Feldüberlegenheit für unsere Mannschaft. Die Rohrauer hielten mit kompakter Defensivarbeit die Null, es gab bis zum Führungstreffer wenig Torraumszenen. Drei Punkte vor Augen, das Spiel stand vor dem Abpfiff, wurde in der 92. Minute im Mittelfeld ohne Not ein Ball vertändelt und seitens Rohrau schnell in den Strafraum gespielt. Dennis Jikeli rettete dort mit einer fairen Grätsche, er spielte klar den Ball, aber der unsicher wirkende Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Die Rohrauer nahmen das (Sonder)Angebot an, verwandelten den Elfer und retteten einen Punkt. Der Sack ist eben erst zu wenn der Schiedsrichter abpfeift und so haben wir zwei weitere und verdiente Punkte in Rohrau gelassen. Ärgerlich und schade zugleich!
Es spielten: Lulzim Berisha, Jonas Sage, Alex Wendel, Anto Babic, Dennis Jikeli, Filip Jose Marques Moreira ( 63. Joshua Mack), Juan-Antonio Lukic, Aron Kraft, Thomas Quindt (69. Filippo Berretta), Marco Wacker (46. Marc Weikert), Petar Tomic (78. Enrico Rimmele)