Archiv für den Monat: Mai 2021

Interview mit der neuen Leiterin unserer Jugendfußballabteilung, Irene Leidenfrost

Chuck Lutz, zuständig für Presse und Öffentlichkeitsarbeit interviewt unsere neue Leiterin der Jugendfußballabteilung, Irene Leidenfrost:

Chuck Lutz: Irene Leidenfrost ist ein neuer Name in der Schönaicher Fußballszene. Bitte
erzähle uns etwas über deine Person. Wo bist du wohnhaft, was ist dein Beruf, dein persönlicher Bezug zum Fußballsport, usw.?
Irene Leidenfrost: Ich bin in den USA, in New Jersey geboren und bin dann über mehrere Stationen, schließlich in Schönaich gelandet. Meine Tochter geht in die Schönaicher Grundschule und ich bin als Ingenieurin „beim Daimler“ in Sindelfingen beschäftigt. Ich habe selbst Fußball gespielt, in High School und in Deutschland bei FSV Frankfurt und zuletzt bei Stuttgart-Ost.
Chuck Lutz: In welcher Beziehung stehst du zu Schönaich und zum TSV Schönaich? Kanntest du den Verein, besonders die Fußballabteilung schon und hast z. B. über die sozialen Medien verfolgt was dort geschieht?
Irene Leidenfrost: Wir wohnen seit drei Jahren in Schönaich, fühlen uns sehr wohl hier, und ich verfolge interessiert, hauptsächlich über das örtliche Mitteilungsblatt, ich habe gelernt man sagt „Blättle“ dazu, was beim TSV so läuft.
Chuck Lutz: Wie bist du auf die Stelle bzw. unsere Suche nach einer neuen Abteilungsleitung für unsere Jugendabteilung aufmerksam geworden?
Irene Leidenfrost: Ich mag Fußball und ich habe mir schon länger gewünscht wieder etwas im Fußballbereich zu machen, würde selber auch gerne wieder spielen, aber das bekomme ich zeitlich nicht hin, und da habe ich die TSV-Anzeige „Jugendleiter/in gesucht“   im „Blättle“ gesehen. Sie hat mich angesprochen, aber ich habe noch etwas gezögert. Dann habe ich auch mit einer Freundin darüber gesprochen, die selber auch Trainerin ist und mich erkundigt was die Stelle beinhaltet. Nachdem sich die Suchanzeige wiederholt hat, habe ich mir gesagt: „Das mache ich!“
Chuck Lutz: Wann wird der offizielle Start als Leiterin unserer Jugendfußballabteilung sein?
Irene Leidenfrost: Ich habe mich letzte Woche mit meinem Vorgänger Frank Wacker getroffen, die Übergabe wird jetzt erfolgen, und dann geht‘s direkt los!
Chuck Lutz: Wo siehst du die größte Herausforderung in deiner neuen Position?
Irene Leidenfrost: Das Niveau unsere Jugendteams auszubauen, und in Zukunft auch wieder eine Mädchenmannschaft aufzubauen die aktuell leider nicht mehr existiert. Das finde ich sehr schade.
Chuck Lutz: Hast du schon eine Idee bzw. erste Schritte zur Veränderung unserer Jugendfußball-Abteilung?
Irene Leidenfrost: Wie gesagt, ich möchte wieder eine Mädchenmannschaft aufbauen. Jetzt muss ich mir aber zunächst mal die bestehenden Mannschaften anschauen, mit den Trainern sprechen und möglicherweise eine Struktur, ein gemeinsames Spielkonzept für alle TSV-Mannschaften entwickeln. Auch die Ausbildung der Trainer möchte ich verbessern.
Chuck Lutz: Vielen Dank Irene, willkommen beim TSV und viel Erfolg in deiner neuen Aufgabe. Wir freuen uns, dass du da bist!

Frauenpower für die Jugend!

Abteilungsleiter Thomas Quindt begrüßte heute Irene Leidenfrost als neue Leiterin unser Jugendabteilung. Er bedankte sich bei diesem schönen Anlass beim Vorgänger Frank Wacker für seine engagierte Arbeit und brachte seine Freude zum Ausdruck, dass mit Irene Leidenfrost, einst für den FSV Frankfurt am Ball, die so wichtige Position der Jugendleitung kompetent besetzt werden konnte. Glück auf, Irene!
#blauweißblauwirsinddertsv