Archiv für den Monat: September 2020

Ende gut!

Ballbesitz ohne Zählbares! So kann man heute mindestens die erste Halbzeit zusammenfassen. Unsere Mannschaft diktierte das Spiel vom Anpfiff weg. So konnte man schon in der Anfangsphase einen Spieler der Gäste hören, der seinem Trainer an der Seitenlinie zurief, Zitat: „So geht das nicht lange gut!“ Diese Aussage kam zu früh, denn in der 12. Spielminute gelang seiner Mannschaft mit dem zweiten gefährlichen Angriff der Führungstreffer. In der Folge zeigte sich unser Team beeindruckt, beherrschte dennoch weiter das Spiel, aber vor und im gegnerischen Strafraum wollte nichts gelingen. Die Idee gegen die vielbeinige Defensive der Gäste fehlte! Erst in Minute 35 konnte Roman Rueß mit einem strammen Schuss aus kurzer Entfernung unter die Querlatte den Ausgleich erzielen.
Nach der Halbzeit mussten die Gäste, die in der 1. Halbzeit viel Laufarbeit geleistet hatten, dem Tempo Tribut zollen und es zeichnete sich ab, dass die Partie zu unseren Gunsten kippen würde. Nico Klamerek (57.)  gelang zunächst die Führung, und Aron Krafft (80.) ließ mit einem schönen Heber aus gut 20 Metern dem Gästekeeper zum 3:1 keine Chance. Weitere Chancen in der Folge blieben ungenutzt. Wie sagte es ein Zuschauer nach Spielende: „Nehmen wir das Positive mit, drei Punkte!“, womit er den Nagel auf den Kopf getroffen hatte, denn spielerisch gibt es noch Luft nach oben. Wie auch immer, wir freuen uns über drei gewonnene, auch verdiente Punkte!
Gespielt haben: Lulzim Berisha, Andreas Quindt, Jonas Sage (53. Tim Koch), Filip Moreira, Alex Wendel, Aron Krafft, Marc Weikert, Thomas Quindt , Nico Klamerek Marco Wacker (46. Niklas Mayer), Roman Rueß (46. Mark Schildt)

Vitrinen-Ausstellung anlässlich dem 100. Fußball-Jubiläumsjahr

Ausstellung im Bürgerhaus anlässlich des 100 jährigen Jubiläums der Fußballabteilung

Bereits seit Samstag, den 19. September, besteht die Möglichkeit, die 4-wöchige Ausstellung unter den gegebenen Öffnungszeiten im Foyer vom Bürgerhaus, zu besuchen.

  • Dienstag von 9.00 Uhr-12.00 Uhr und 15 Uhr-19 Uhr
  • Mittwoch von 15.00 Uhr -18.00 Uhr
  • Freitag von 15.00 Uhr-18.00 Uhr,
  • Samstag von 10.00 Uhr-13.00 Uh

In einer 12-seitigen A5-Broschüre, wurde die 100-jährige Fußballhistorie unter einer limitierten 100 Stück Auflage erstellt, die unter einer geringen Schutzgebühr von 2.- € zu erwerben sind. 

Eine digitale Infobroschüre steht als Download zur Verfügung.
Infobroschüre – 100 Jahre Fußballabteilung

Eine tolle und bleibende Erinnerung für Interessierte und Vereinsfans. Die freundlichen Damen aus der Mediothek werden für uns, die 100. Jubiläumsjahr-Broschüre an Interessierte ausgeben.

Feierstunde – 100 Jahre Fußballabteilung


In einer (coronabedingt) kleinen Feierstunde, wunderbar musikalisch umrahmt und begleitet von Ex-Kicker und Pianisten Michael Kuhn, feierte die TSV-Fußballabteilung ihren 100. Geburtstag.
Abteilungsleiter Thomas Quindt dankte in seiner Ansprache allen die Aufgaben im Verein und in der Fußballabteilung übernommen haben oder diese noch bekleiden. Er führte dazu aus, dass ein Ehrenamt nicht nur herausfordert, sondern dass es auch etwas zurückgibt und machte Mut sich ehrenamtlich zu engagieren. Weiterhin sprach er im Namen der Fußballabteilung den Dank an Dirk Häfner aus, der die Veranstaltung maßgeblich organisiert hatte.
AH-Leiter Dirk Häfner erinnerte in seiner Rede an die Gründung der Fußballabteilung 1920 im Gasthaus „Rössle“ und deren Fortgang hindurch durch Krieg, Unglück, Freude und Glück. Ausgestellt in einer eigens dafür organisierten, schönen Glasvitrine hat er mit viel Geduld und Mühe Bilder und Dokumente zusammengetragen, um so auch künftigen Generationen einen Zugang zum Werdegang der Fußballabteilung zu geben und zu erhalten.
Bürgermeister Daniel Schamburek stellte in seiner Ansprache deutlich heraus, dass es in einer Fußballabteilung nicht nur gute Fußballer braucht, sondern dass es um 100 Jahre alt zu werden sehr viel ehrenamtliches Engagement, Herzblut und Durchhaltevermögen abseits des Spielfelds bedarf. Auch stellte er den TSV Schönaich als wichtigen Bestandteil des Ortes dar.
Vereinsvorsitzender Norbert Lurz ergänzte dies in seiner Ansprache und zeigte auf, dass von den rund 1.600 Vereinsmitgliedern ziemlich genau die Hälfte unter 18 Jahre alt ist, viele davon in der Fußballabteilung, die damit eine wichtige soziale Komponente in Schönaich darstellt.
Bei einem vorbereiteten Imbiss, Gesprächen und Erinnerungen rund um die Glasvitrine klang eine schöne Feierstunde aus.