Archiv für den Monat: März 2020

Corona und die Konsequenzen

Kein Fußball am Sonntag! Alle Spiele wurden von Verbandsseite bis vorerst 31.März abgesagt. Stand heute befürchten wir gar einen  kompletten Abbruch der Saison, denn eine signifikante Situationsverbesserung in den kommenden zwei Wochen sehen wir nicht. Auch der Trainingsbetrieb wird auf Empfehlung des Württembergischen Fußballverbands für alle Mannschaften bis auf Weiteres (zunächst bis Ende der Osterferien) eingestellt.

Interview mit Abteilungsleiter Thomas Quindt

Chuck Lutz, Vorgänger in der Abteilungsleitung, und nun zuständig für Presse und Öffentlichkeitsarbeit interviewt Abteilungsleiter Thomas Quindt:

Thomas, du wurdest am 21. Februar bei unserer Abteilungsversammlung 2020 einstimmig zum Abteilungsleiter gewählt. Gab es Reaktionen in den Stunden und Tagen danach, und wenn ja, welche davon hat dich am meisten gefreut?
Ja, es kamen viele Nachrichten von Freunden, die davon in der Zeitung gelesen haben. Für die war es überraschend, weil ich im Voraus keine Bemerkungen dazu gemacht hatte. Von allen wurde mir viel Erfolg für die kommende Aufgabe gewünscht. Am meisten gefreut hat mich die Nachricht von meinem ehemaligen Sportlehrer, der sich Sorgen gemacht hat, ob ich dieses Amt neben dem Studium ausführen kann, aber mir dennoch gutes Gelingen gewünscht hat.

Du selbst hast deine ersten Fußballerschritte beim TSV gemacht. Wer war dein erster Trainer?
Die ersten Trainingseinheiten, mit 4 oder 5 Jahren, hatte ich bei Burkhard Hoch und Harald Bayer, kam dann aber relativ schnell in die Mannschaft von Paul Sulz, der anschließend in meiner gesamten Jugendzeit in Schönaich mein Trainer war.

Wer von deinen damaligen Mannschaftskameraden ist heute noch dabei?
Da ist eigentlich nur noch Roman Rueß, der allerdings aufgrund einer langwierigen Verletzung aktuell nicht mehr spielen kann. Wir alle haben aber noch die Hoffnung, dass er noch einmal zurückkommt!

Was war dein schönstes Erlebnis hier im Verein von damals bis heute oder vom F-Junior bis heute als Spieler unserer 1.Mannschaft und Abteilungsleiter?
Da fällt mir das Pokalspiel 2015 gegen den SSV Reutlingen ein. Es waren viele Zuschauer da, die Atmosphäre war super und das Ergebnis hielt uns lange Zeit im Spiel. An solche Spiele erinnert man sich gerne.

Deine Wahl liegt jetzt etwa drei Wochen zurück. Konntest du dir in dieser Zeit schon einen groben Überblick über die Fußballabteilung und die handelnden Personen verschaffen?
Einigermaßen schon. Ich habe mich bereits mit dem AH-Leiter Dirk Häfner zusammengesetzt . Das Gespräch mit Jugendleiter Frank Wacker steht noch aus, wird sich aber in nächster Zeit ergeben. Zusätzlich hatte ich viel Kontakt zur Geschäftsstelle des Hauptvereins, wo ich Einblicke über die Fußballabteilung hinaus bekommen habe.

Gibt es schon ein Projekt oder Projekte, die du anstoßen und vorantreiben willst?
Es gibt keine konkrete Idee, aber mein Plan ist es Strukturen zu schaffen, Aufgabenbereiche zu definieren um effektiv arbeiten zu können. Projekte und Verbesserungen werden erst danach in Betracht gezogen.

Die Fußballabteilung wird dieses Jahr 100 Jahre alt, wird dieses Jubiläum gefeiert werden?
Ja, momentan plant das Lenkungsteam ein Event, um unser 100-jähriges Bestehen gebührend zu feiern. Termin ist der 3. / 4. Juli, wobei der Höhepunkt am 4. Juli ein Jubiläumsspiel unserer ersten Mannschaft gegen die Stuttgarter Kickers sein wird.

Wo liegen aus deiner Sicht die größten Herausforderungen für unsere Abteilung in kommenden Jahren?
Ich denke die größte Herausforderung wird sein, einen Hauptsponsor zu finden, der bereit ist die Fußballabteilung mit liquiden Mitteln zu unterstützen und langfristig Leute zu finden, die sich mit dem Verein und der Fußballabteilung identifizieren und bereit sind uns ehrenamtlich zu unterstützen.

Vielen Dank Thomas, dass du Verantwortung für unsere Fußballabteilung übernimmst! Du bist der Mann, der unsere Fußballabteilung in das nächste Jahrhundert führt! Glück auf!

 

1920 – 2020

Die TSV-Fußballabteilung darf dieses Jahr dankbar auf 100 Jahre zurückblicken. Ein Jahrhundert mit vielen schönen Ereignissen, Siegen und Aufstiegen, schmerzhaften Niederlagen und Abstiegen und ein schreckliches Unglück, das die Fußballabteilung im speziellen, aber natürlich auch den Gesamtverein, ja den ganzen Ort ins Mark getroffen hat. Auch diese äußerst schwere Situation haben wir gemeinsam gemeistert und sehen uns heute glänzend aufgestellt. Die Feierlichkeiten zum 100 Jahre-Geburtstag werden am 04. Juli mit einem Spiel gegen die Stuttgarter Kickers stattfinden.