Archiv für den Monat: Februar 2020

AH-Jahresausmarsch vom 1. Februar 2020 

Mit dem Jahresevent begannen wir pünktlich um 14.00 Uhr bei unserem Schönaicher Schützenverein. Ein Wettkampf aus drei Disziplinen hatten wir im Vorfeld vereinbart und mit einem entsprechenden Wertungsschlüssel hinterlegt. An den betreuten Schiessstationen für Sportpistole, Schrotgewehr und Kleinkalibergewehr, galt es diese zu beherrschen, um möglichst viel ins Schwarze zu treffen.

Klarer Sieger und somit diesjähriger Schützenkönig wurde unser Sportsfreund Wolfgang Mayer. Auf Platz 2 folgte Klaus Stierle, dahinter belegte Rolf Burkhardt den 3. Platz. Am Ende planzierte sich leider Jürgen Lauxmann, im vergangenen Jahr erspielte sich er beim Bowling noch den Gesamtsieg. So unterschiedlich entscheiden beim Wettkampf die Tagesform, das Glück und die Begabung.

AH-Ausmarsch 2020

Bei grauem, regnerischem Wetter, nahmen wir Abschied und marschierten am Ortsrand entlang in Richtung Schönaicher First, zur Einkehr bei den „Eisenbahnern“, wo wir bereits erwartet wurden. Mit einer auserlesenen Speisekarte, konnte sich jeder Teilnehmer bereits im Vorfeld sein Essen auswählen, damit der Wirt es bei der Zubereitung von mehr als 20 Personen etwas einfacher hatte. Ein perfektes, reichhaltiges und wirklich leckeres Essen, darüber waren sich alle einig. Mit seiner ruhigen und freundlichen Art, hatte Gastwirt „Robert“ und sein Küchenteam, zu jeder Zeit alles im Griff und am Ende gab es noch eine Schnapsrunde obendrauf. Ein Großteil der Gruppe lief selbstverständlich zu Fuß wieder über die alte Schönaicher Straße zum Heimatort zurück.

Ein insgesamt sehr gelungener Unternehmungstag, fand im Bistro TK seinen Ausklang…

Vielen Dank an alle Teilnehmer, dem gesamten Schützenteam mit Sportleiter Oliver Binder, sowie dem Eisenbahner-Gastwirt Robert Bratkovic.

AH-Winter-Outdoor Abend vom 17. Januar 2020

Winter-Outdoor-Abend 2020

Nicht gerade einladend war das Wetter am vergangenen Freitagabend.Dennoch entsprechend gekleidet, ließ es sich an den beiden Feuerschalen gut aushalten.

Die tolle Abendkulisse in freier Natur entschädigte auch den leichten Nieselregen,
zudem vertrieben heißer Punsch und Glühmost schnell das schleichende Kältegefühl. Am Dreibein wurden fleißig Würste gebrutzelt, die schnell ihre Abnehmer fanden.

Gemütlich vollendet wurde der Abend im Gartenhaus unserer beiden Gastgeber.
Vielen Dank an die Familie Heike & Markus Jünthner, unserem Eventmanager Volker Michels für die Planung und allen, die zu diesem Freiluftfest in irgendeiner Art mit beigetragen haben.