Archiv für den Monat: November 2018

Am Elften, Elften, Elf gegen Elf!


Heimspieltag vor toller Herbstkulisse auf unserem Sportplatz und am Ende leider nur drei von sechs möglichen Punkten.

Unsere Kreisliga-Mannschaft hält Kurs und holt auch heute wieder die drei Punkte. Liridon Kumnova hieß der Siegtorschütze, Zitat : Ich weiß selbst nicht wie ich den reingemacht habe!“ Egal, als Stürmer tat er was er zu tun hatte und brachte den Ball „irgendwie“ über die Torlinie. Die erste Halbzeit dominierte unser Team die Partie und führte zu Halbzeit auch zu recht, leider ließ in der 2. Halbzeit das Niveau nach und man sah eine „Rück-und Fehlpassorgie“. Auch die Chancenverwertung ist weiterhin ein Mangel, daran muss weiter gearbeitet werden. Kein schönes Spiel in der zweiten Spielhälfte, aber am Ende stand die Null, drei verdiente Punkte waren auf der Guthabenseite und Tabellenrang zwei gehalten! Bravo!
Es spielten: Daniel Grund, Servet Bayazit, Fabian Wendel, Richard Riedlinger, Fabio Tridico, Christoph Hertfelder, Liridon Kumnova, Marc Weikert, Christopher Wendel, Benjamin Cavara, Josias Schilling, Axel Schlecht, David Rebmann, Roman Schmidt

Unsere Bezirksliga-Mannschaft stolperte erneut gegen ein Team, dem VfL Nagold II, aus dem Schwarzwald. Die Kreiszeitung schreibt, Zitat: „Der TSV Schönaich hat so seine liebe Mühe mit Gegnern aus dem Schwarzwald.“ Dem ist nichts hinzuzufügen. Drei Schwarzwälder Mannschaften in Folge, alle in den hinteren Tabellenregionen und am Ende aus diesen drei Spielen nur einen Punkt. Das ist zu wenig! Wieder geriet unsere Mannschaft bereits in der 6. Spielminute nach indisponiertem Abwehrverhalten in Rückstand. Danach spielte nur noch eine Mannschaft und die Nagolder wurden förmlich eingeschnürt. Die Zuschauer sahen teilweise wunderschön vorgetragene Spielzüge und nach eben einer solchen Kombination servierte Alex Wendel in der 16. Min. den Ball von der rechten Strafraumkante Petar Tomic „pfannenfertig“ zum einnicken. Ausgleich geschafft, klasse! In der Folge hatte unser Team weitere, allerbeste Möglichkeiten den Sack zu zubinden, aber die Chancenverwertung ist, wie auch bei unserer Zweiten, schlicht mangelhaft. Wer die Tore nicht macht wird bestraft! Nagold nutzte eine Konterchance (63.) und zeigte unserer Mannschaft eiskalt wie Chancennutzung geht. Es ist schade, dass die Überlegenheit nie in Torerfolge gewandelt werden kann und man gleichzeitig regelmäßig ausgekontert wird. Die Abwehrarbeit muss stabilisiert, und im Spiel nach vorne muss der „Spieltrieb“ durch zielgerichtete Vollendung ersetzt werden. Das Potential ist da, es muss genutzt werden.
Es spielten: Lulzim Berisha, Alex Wendel, Thomas Quindt (74. Tim Walzer), Niklas Mayer, Jonas Sage, Joshua Mack (59. Benno Jikeli), Yannik Rueß, Jason Ballach (61. Muhammet Adamu), Duncon Cunion, Petar Tomic (80. Marco Wacker), Anto Babic
Den Spielball für das Spiel spendete Zeljko Brzica, Malerbetrieb A1 aus Schönaich. Ganz herzlichen Dank!

(Falko) Wacker geschlagen!


Die Überschrift ist ein Wortspiel mit Hintersinn, denn unsere Mannschaft hatte im Bezirksliga-Nachholspiel ein hartes Stück Arbeit gegen tapfer und gut verteidigende Schwarzwälder zu erledigen, und Falko Wacker musste in der 36. Min. mit einer noch nicht näher definierten Knieverletzung aus dem Spiel gehen und wurde durch Roman Rueß ersetzt. Dieser musste seinerseits in der 75. Min., ebenfalls verletzt, vom Spielfeld gehen. Das gesamte Team wünscht beiden schnelle und gute Genesung!

Zum Spiel: Unsere Mannschaft drückte dem Spiel den Stempel auf, fand aber in der ersten Spielhälfte keinerlei Rezept um aus der technischen Überlegenheit Tore zu machen. Die technische Überlegenheit unserer Kicker wurde durch die Kampfkraft der Heimmannschaft ausgeglichen. Als sich alle schon auf eine torlose erste Halbzeit eingestellt hatten, leistete sich unsere Abwehr eine Uneinigkeit („nimm ihn du, ich hab‘ ihn sicher“), möglicherweise mit verursacht durch die tiefstehende Sonne, mit Folgen: Die Hausherren gingen in der 42. Spielminute aus heiterem (Herbst)Himmel in Führung.
In der zweiten Hälfte konnte unser Team noch eine Schippe drauflegen, während bei der SGM Neuweiler/Oberkollwangen die Kräfte nachließen. Die Verteidigungsarbeit der ersten Halbzeit forderte ihren Tribut und es entwickelte sich nun ein Spiel auf ein Tor mit ganz vereinzelten Kontern der Hausherren. Der Dauerdruck führte neben diversen Chancen in der 84. Spielminute endlich zum verdienten Ausgleich. Marco Wacker flankte von der linken Seite in den Strafraum wo Yannik Rueß mit einem Kopfball vollendete. Es hat letztlich alles gebraucht, aber unsere Mannschaft hat sich wacker geschlagen und einen mehr als verdienten, wichtigen Punkt mit in den Koffer gepackt.

Es spielten: Lulzim Bersiha, Alex Wendel, Yannik Rueß, Jonas Sage, Thomas Quindt (78. Tim Walzer), Jason Ballach, Falko Wacker (36. Roman Rueß, 75. Marc Weikert) , Marco Wacker, Benno Jikeli, Joshua Mack, Duncan Cunion