Archiv für den Monat: April 2018

Trauerspiel!


Chapeau!
Unsere Zweite Mannschaft lieferte einen großen Kampf gegen den Aufstiegsaspiranten TSV Hildrizhausen. Am Ende war aber das Tor von Marco Wacker zu wenig und man verließ zwar mit leerem Punktekonto, aber erhobenen Hauptes das Spielfeld in Hildrizhausen. Chapeau, Jungs!

Reifeprüfung (einmal mehr) nicht bestanden!
Einmal mehr hat unsere Erste heute gezeigt, dass das schielen auf den Relegationsplatz so unnötig wie ein Kropf ist. Eine Mannschaft in der jede Ordnung und der verletzte Kapitän Jonas Sage an allen Ecken und Enden fehlte. Zur indiskutablen Teamleistung kam in der 60. Min. noch eine gelb-rote Karte für Kerim Karayel und eine „suboptimale“ Schiedsrichterleistung. Dieses „Paket“ an Maluspunkten  nahmen die Deckenpfronner gerne an und fertigten unsere Mannschaft mit 4:1 in deren eigenem Haus ab. Zu gleicher Zeit haben sowohl die Althengstetter als auch die Darmsheimer ihre Spiele verloren, so dass ein Punkterückstand hätte verkleinert werden können. Aber nein, immer wenn es darum geht, sind wir nicht da! Nicht gut!

Wir sind „Unentschieden“!


Mit sieben „TSV-Eigengewächsen“ in der Startelf fand bei schönem Frühlingswetter nach nervösen 6..7 Minuten in der Anfangsphase Mustafa Cakal’s  Team, heute wieder mit Kapitän Jonas Sage, die nötige Sicherheit und übernahm deutlich das Platzkommando. Die Abwehrreihe war sehr aufmerksam, störte die Althengstetter meist bereits bei der Ballannahme erfolgreich und leitete daraus, geführt vom herausragenden Srdjan Savic überlegte und schöne Angriffe ein. Seine Ruhe am Ball, gepaart mit klugen Pässen in die Spitze waren der Schlüssel für eine hervorragende erste Halbzeit unserer Mannschaft. Thomas Quindt per Kopf nach Eckball und Roko Agatic (17. Saisontreffer!!) mit gefühlvoller Direktabnahme im Strafraum flach ins lange Eck, konnten die verdienten Tore zur Führung machen. Nach der Pause drängten die Althengstetter mit Macht um den Anschlusstreffer zu erzielen, jedoch war zunächst unser TSV näher am 3:0! Thomas Quindt, mit einem Klassespiel, sprintete vom eigenen Strafraum bis in des Gegners Strafraum und traf dort nach einer sehenswerten Kombination binnen 15 Sekunden zweimal die Latte. Ab der 70. Minute schwanden jedoch zusehends die Kräfte bei unserer Mannschaft, es taten sich Lücken auf und so konnte Althengstett in der 73. den Anschlusstreffer aus ca. 17 Metern erzielen. Trotzdem konnten unsere Kicker weiter auch eigene Angriffe fahren und hatten durchaus weitere Chancen für das 3:1. Das Tor gelang jedoch in der 84. Min. der Heimmannschaft und so trennte man sich nach einem temporeichen, guten und sehr fairen Bezirksligaspiel mit einem gerechten Remis. Weiter so, die Richtung stimmt!
Es spielten:
Darko Baic, Alex Wendel, Thomas Quindt, Benno Jikeli, Jonas Sage (46. Hakki Tunc) , Andreas Quindt, Srdjan Savic, Florian Mayer (31. Kerim Karayel), Roko Agatic, Roman Rueß (50. Niklas Mayer), Ilyas Karayel (74. Liridon Kumnova)

Fair geht (Ehren)Tor!

Fair geht vor, fair geht (Ehren)Tor!

Unsere beiden Aktiventeams waren sich heute einig, ohne Tor sollten die Gäste aus Bondorf den 35km weiten Rückweg in die Heimatgemeinde nicht antreten und ließen deshalb in beiden Spielen je einen Ehrentreffer zu, während sie selbst das runde Leder kräftig beharkten und ein ums andere mal einnetzten.

Kreisliga B: TSV Schönaich II – SV Bondorf II 4:1
Drei gute Nachrichten gibt es für unsere Zweite zu vermelden: Zum einem wurde heute nach einem Tief der zweite Sieg in Folge geholt, des Weiteren kehrt die Freude am Fußballspiel zurück und schließlich wird der Trainer der Mannschaft auch in kommender Saison Oto Juric heißen. Er hat zur Freude der Verantwortlichen und seiner Mannschaft heute sein Bleiben mit Abteilungsleiter Lutz per Handschlag fixiert.
Zum Spiel: Unsere Mannschaft war stets spielbestimmend und hatte die Bondorfer im Griff. Torhüter Patrick Ahrend brachte es mit einem anerkennenden Zuruf an seine Vorderleute auf den Punkt, Zitat: „Klasse Abwehrarbeit, Jungs!“ Die Abwehrarbeit stimmte und vorne ließ man sich nicht lumpen und so konnten sich Liridon Kumnova (2x), Roman Rueß und Dennis Jikeli in die Torschützenliste eintragen. Gut gemacht!
Es spielten: Patrick Ahrend, Fabian Wendel, Christopher Wendel, Dennis Jikeli, Liridon Kumnova, Roman Rueß, Axel Schlecht, Tim Koch, Marco Wacker, Marc Weikert, Fabio Tridico, Benjamin Cavara, Dominik Becker, Malek Alnajjar.

Bezirksliga: TSV Schönaich – SV Bondorf  9:1
Nur ein Buchstabe machte den Unterschied, nämlich von „Balkon“ zu „Balkan“! Während sich die Bondorfer Elf im Sommertraum auf dem „Balkon“ wähnte, war unser Dreamteam vom „Balkan“ Srdjan Savic/ Roko Agatic in bester Spiel-und Torlaune. Bereits zur Halbzeit führte man gegen bedauernswerte, hoffnungslos unterlegene Bondorfer, ein Schatten der Mannschaft von letzter Saison, bereits mit 5:0. Der Drops war damit gelutscht, aber Mustafa Cakals Mannschaft hatte Lust auf mehr und so legten seine Kicker in Hälfte zwei noch einmal vier Treffer nach. Die Torschützen waren: Srdjan Savic (3x), Roko Agatic (3x), Ilyas Karayel, Andreas Quindt, Kerim Karayel.
Es spielten: Darko Baic, Alexander Wendel (58. Jonas Sage), Andreas Quindt, Ilyas Karayel, Daniel Zöller (72. Joshua Mack), Qendrim Jaha, Benno Jikeli (46. Hakki Tunc), Thomas Quindt, Roko Agatic, Florian Mayer, Srdjan Savic (58. Kerim Karayel)

Toll sind sie geworden!

v.l.n. r.: Abteilungsleiter Fußball Jürgen Lutz, Architektin Ulrike Lutz, Bürgermeister Dr. Daniel Schamburek, Vereinsvorsitzender Dr. Norbert Lurz

In einer kleinen Feierstunde konnte heute Architektin Ulrike Lutz die in siebenmonatiger Renovierungszeit auf einen tollen Stand gebrachten Kabinen-und Duschräume an den Vereinsvorsitzenden Norbert Lurz und Fußballabteilungsleiter Jürgen Lutz zur Nutzung übergeben. Sie bedankte sich in einer kurzen Ansprache bei den beteiligten Handwerksfirmen für die außerordentlich gute Kooperation und bei den Fußballern für die Mithilfe durch Eigenleistungen. Bürgermeister und AH-Fußballer Dr. Daniel Schamburek würdigte die durch den Verein erbrachte Leistung und Vereinsvorstand Dr. Norbert Lurz stellte in seiner Rede die hervorragende Projektleitung durch die Architektin im Sinne des Vereins und die Beteiligung der örtlichen Handwerksfirmen heraus. Weiterhin dankte er dem ebenfalls anwesenden Friedrich Rebmann für seine großzügige Spende im Rahmen des Crowdfunding-Projekts mit der Vereinigten Volksbank.. Alle Anwesenden waren sich über den gelungene Renovierungsmaßnahme einig und sind stolz über die gemeinsame Leistung und das Ergebnis! Blau, weiß, blau – wir sind der TSV!